ELAT – Infos zum Standpunkt Osnabrück

Liebe FÖJler*innen aus der Nähe von Osnabrück,
wenn ihr euch auch gern am ELAT beteiligen wollt, hier ein paar Infos:

Wir treffen uns am 28. April um 9.30 Uhr zum Aufbau an der Großen Straße vor Schäfer und Douglas, ihr könnt aber auch gern später oder nur zwischendurch dazu kommen.
Vor Ort werden wir dann einen Stand aufbauen mit Infomaterialien und der Möglichkeit, Kosmetik zu filtern.
Manche von euch werden diesen Stand betreuen, andere werden Plastiktüten von Passant*innen gegen nachhaltige Stofftaschen tauschen.
Es wird außerdem eine Stadtputzaktion geben, bei der Müll in der Osnabrücker Innenstadt gesammelt wird.
Taschen zum Verteilen, sowie eine begrenzte Anzahl einheitlicher T-Shirts werden wir da haben und können euch die Fahrtkosten mindestens anteilsweise erstatten, dafür wird es eine Liste geben, in die ihr euch am Tag selbst eintragen könnt. Andernfalls können wir die Fahrtkostenerstattung nicht versichern.
Es wäre super, wenn ihr euch ein helles T-Shirt anzieht und euch ein wenig über Müll informiert.
Wir freuen uns auf eure Unterstützung!

Bei weiteren Fragen zum ELAT in Oldenburg könnt ihr Jacob kontaktieren (jacob-witte@gmx.de).

ELAT – Infos zum Standpunkt Hannover

Liebe FÖJler*innen aus der Nähe von Hannover,
wenn ihr euch auch gern am ELAT beteiligen wollt, hier ein paar Infos:

Wir treffen uns am 28. April um 9.30 Uhr zum Aufbau am Anfang der Bahnhofstraße, vor Galeria Kaufhof (ca. 200 vom Hauptbahnhof geraudeaus), ihr könnt aber auch gern später oder nur zwischendurch dazu kommen.
Vor Ort werden wir dann einen Stand aufbauen mit Infomaterialien und der Möglichkeit, Kosmetik zu filtern.
Manche von euch werden diesen Stand betreuen, andere werden Plastiktüten von Passant*innen gegen nachhaltige Stofftaschen tauschen.
Um 15 Uhr gibt es einen Flsshmob am Kröpcke, zusammen mit der Projektgruppe „Restlos glücklich“. Dabei wird in Müllkostümen und mit Schildern und Bannern getanzt und gesungen, näheres hier: https://www.facebook.com/events/768955993301232/
Taschen zum Verteilen, sowie eine begrenzte Anzahl einheitlicher T-Shirts werden wir da haben und können euch die Fahrtkosten mindestens anteilsweise erstatten, dafür wird es eine Liste geben, in die ihr euch am Tag selbst eintragen könnt. Andernfalls können wir die Fahrtkostenerstattung nicht versichern.
Es wäre super, wenn ihr euch ein helles T-Shirt anzieht und euch ein wenig über Müll informiert.
Wir freuen uns auf eure Unterstützung!

Bei weiteren Fragen zum ELAT in Hannover könnt ihr Neele kontaktieren (neele@janun.de).

ELAT – Infos zum Standpunkt Oldenburg

Liebe FÖJler*innen aus der Nähe von Oldenburg,
wenn ihr euch auch gern am ELAT beteiligen wollt, hier ein paar Infos:

Wir treffen uns am 28. April um 9.30 Uhr zum Aufbau vor der Lange Straße 11, vor der LzO, neben der Pferdestatue, ihr könnt aber auch gern später oder nur zwischendurch dazu kommen.
Vor Ort werden wir dann einen Stand aufbauen mit Infomaterialien und der Möglichkeit, Kosmetik zu filtern.
Manche von euch werden diesen Stand betreuen, andere werden Plastiktüten von Passant*innen gegen nachhaltige Stofftaschen tauschen.
Es geht um Müll im Meer, deswegen wollen wir Müll vom Meer ausstellen, bringt daher bitte einzelne Fundstücke mit, die ihr selbstmal am/im Meer gefunden habt.
Taschen zum Verteilen, sowie eine begrenzte Anzahl einheitlicher T-Shirts werden wir da haben und können euch die Fahrtkosten mindestens anteilsweise erstatten, dafür wird es eine Liste geben, in die ihr euch am Tag selbst eintragen könnt. Andernfalls können wir die Fahrtkostenerstattung nicht versichern.
Es wäre super, wenn ihr euch ein helles T-Shirt anzieht und euch ein wenig über Müll informiert.
Wir freuen uns auf eure Unterstützung!

Bei weiteren Fragen zum ELAT in Oldenburg könnt ihr Tabea kontaktieren (tabea.van-der-werth@foej.net).

DER ELAT STEHT VOR DER TÜR!

 

DER ELAT STEHT VOR DER TÜR!

Beim einheitlichen Landesaktionstag setzt sich jedes Bundesland dieses Jahr unter dem Motto „Life of plastic – not fantastic“ gegen Müll ein und plant eine Veranstaltung, um der Verschmutzung unserer Erde etwas entgegen zu setzen. Dabei brauchen wir EURE Unterstützung!

WO findet der ELAT Niedersachsen statt? Wir haben uns für Hannover (Bahnhofstraße, bei Galeria Kaufhof), Oldenburg (Lefferseck, vor der LzO) und Osnabrück (Große Straße) entscheiden.

WAS genau machen wir dort? In jeder Stadt gibt es einen Stand, an dem Menschen sich über Müll informieren können und es Materialien dazu gibt, sowie die Möglichkeit, Kosmetik im Bezug auf Mikroplastik zu filtern. Außerdem liegt der Fokus auf einer Tütentauschaktion, bei der jede*r mit einer Plastiktüte gegen eine nachhaltige Stofftasche tauschen kann. In Osnabrück gibt es zusätzlich eine Müllsammelaktion und in Hannover einen Flashmob, bei dem in Müllkostümen getanzt wird.

WANN ist der ELAT? Am Samstag, 28. April von 11-15 Uhr, die Vorbereitung beginnt um 9.30 Uhr.

WARUM sollte ich kommen? Mit dem ELAT machen wir zum einen auf uns als FÖJ aufmerksam und präsentieren uns nach außen, setzen uns zum anderen auch für das wichtige Thema Müll ein. Wir können uns als FÖJler*innen austauschen und vor allem für die Tütentauschaktion brauchen wir so viele Leute wie möglich.

Kommt vorbei und unterstützt uns am 28. April beim ELAT!

FÖJ Merch von Kultur auf Knopfdruck

Hallo liebe Leute,

Das Kultur-auf-Knopfdruck – Team will ihren Online-Verkauf nach und nach abwickeln. Es sind noch sämtliche FÖJ-Klamotten übrig, die teilweise sogar für nur 1 € eine/n neue/n Besitzer/In suchen. Dabei handelt es sich um hochwertige Fairtrade- & Öko-Ware von Memo. Die entsprechenden Auktionen findet ihr auf ebay! Bei hoher Nachfrage werden weitere Auktionen folgen! Oder ihr tut dem Shop-Team was gutes und kauft die entsprechenden Restposten zum Normalpreis: www.kultur-auf-knopfdruck.de

Sichert euch noch schnell ein preiswertes FÖJ-Teil, tragt unsere Message weiter & sorgt dafür, dass die armen Klamotten nicht in irgendwelchen Containern landen und damit die afrikanische Textilindustrie ausräuchert. Also ausnahmsweise mal: kaufen, kaufen, kaufen!

Liebe Grüße & bis bald,
die FÖJ-Bundessprecher*innen:
Laura Rupenow: laura.rupenow@foej.net
Patrick Schmitt: patrick.schmitt@foej.net
Deborah Strickmann: deborah.strickmann@foej.net
Jannick Nessensohn: jannick.nessensohn@foej.net
Anne Müller: anne.mueller@foej.net
Freiwilliges Ökologisches Jahr 2017/18 bundessprecher@foej.net

Restlos glücklich – Leben ohne Müll, aber wie?

Eine kleine Gruppe von 5 FÖJler*innen hat ein tolles Projekt auf die Beine gestellt bei dem schon der Slogan glücklich macht. Es erwarten euch in den nächsten Monaten spannende, informative Veranstaltungen und lustige Aktionen, bei denen ihr mitmachen könnt. Alle Aktionen finden im Raum Hannover statt und behandeln das Thema Müll. Hier nochmal ein kurzer Infotext, damit ihr wisst, was ihr euch nicht entgehen lassen dürft:

„Mit unserem Projekt wollen wir insgesamt ein langfristiges ökologisches Bewusstsein, vor allem bei jungen Menschen schaffen und somit der breiten Egal-Haltung der Jugend etwas entgegen setzen. Die Öffentlichkeit soll von der Dramatik des Themas Müll erfahren und so durch von uns gegebene Informationen weitergebildet werden. Gleichzeitig ist es uns wichtig, dass aus den Informationen und dem geschaffenen Bewusstsein ein aktives Handeln entsteht. Dieses soll zum einen durch unsere Aktionen laufen, welche auch gleichzeitig Vorbild für die Zeit nach dem Projektabschluss sein sollen. Junge Menschen sollen also dauerhaft ihren Alltag zu Gunsten der Umwelt im Bezug auf Müll und Verschwendung ändern. Die von uns beleuchteten Unterthemen sollen dabei die Lebensmittelverschwendung in der westlichen Welt, Verschmutzung der Städte und (Plastik-)Müll im privaten Haushalt sein.“

Das Team von Restlos glücklich hat auch eine tolle Website kreiert, die euch zu den Projekten auf dem Laufenden hält: www.restlosgluecklich-foej.de

Den untenstehenden Flyer könnt ihr auch hier als PDF zum Weiterschicken runterladen

Ein kleines FÖJler-Gedicht

Armin, Rode!

Oh du nasser Regen,
freilich ist’s kein Segen.
Hoffentlich kommt bald Sonne!
Das wär eine wirklich wahre Wonne.
Denn Sonnenstrahlen umhüllen mein Herz,
die einzige Wärme in mir, wie eine Kerz‘.

Oh du frischer Frühlingstau,
belebst die jungen Knospen.
Da kommt der Bär aus seinem Bau
und reibt sich an einem Pfosten.
Da erblickt der Bär ein Reh:
„Was ist denn das was ich da seh?“

Oh welch kräftige Tatzen!
Die Ohren steif, das Herz am Rasen,
das Reh hört plötzlich auf zu grasen.
Vor Schreck gelähmt, steht es da
und sieht sich schon dem Tode nah.
Boom ein Bagger!

Man hört einen dumpfen Prall,
alles färbt sich rot.
Blut ist überall
und der Bär ist Tot!

Der Bär ist nicht das einzige Opfer,
es folgen viele Tode.
Armin denkt: „Es sterben alle,
wenn ich noch weiter rode!“

– Seninargruppe I